Startseite
Über meine Person
Praxisspektrum
Psychotherapie
Legasthenietherapie
Hypnose
Meridiandiagnose
Homöopathie
Spagyrik
Bachblütentherapie
Biophotonentherapie
Sprechzeiten
Kontakt
So finden Sie mich
Impressum
Sitemap

Legasthenietherapie in Coburg

 

Legasthenie - Lese-/Rechtschreibstörung

 

Legasthenie hat viele Gesichter.

Meist wird sie erst zu Beginn der Schulzeit offenkundig.

Dann gilt es rasch und umsichtig zu handeln, um eine geeignete Förderung zu finden und die Probleme anzugehen.

 

Ursache sind meist Wahrnehmungsstörungen

 

- zu langsame Wahrnehmungsverarbeitung

- Anomalien in der Schaltzentrale für Hören und Sehen

- Fehlerhafte Hörverarbeitung

- Unregelmäßigkeiten in der Blicksteuerung

- Fehlentwicklung der Blickkontrolle etc.

 

 

Woran  erkennt man Legasthenie?

 

Verwaschene Artikulation, Wortschatzarmut,

Wortfindungsstörungen, häufige Fehler in der Grammatik,

geringe visuelle und auditive Merkfähigkeit,

Verwechslung, Verdrehung und Auslassung von Buchstaben,

häufige Fehler beim Abschreiben, zahlreiche Fehler in Diktaten.

 

 

Was ist zu tun?

 

Das richtige Umfeld schaffen.

Individuelle Einzelförderung, die sich am Stand des Einzelnen orientiert.

Eine emotional nicht belastende Atmosphäre aufbauen.

Vermittlung grundlegender Fähigkeiten und Regeln des Schriftspracherwerbs.

Training der Wahrnehmung, Konzentration und Ausdauer.

Entlastung der Hausaufgabensituation.

Anleitung der Eltern zum sinnvollen Üben.

Aufklärung über die schulischen Rechte und sozialen Ansprüche der Eltern hinsichtlich der Unterstützung bei Fördermaßnahmen.

Hilfe beim Umgang mit Institutionen wie Jugendamt und Schule.

 

Ich bin im Rahmen der Legasthenietherapie als externe Fachkraft für die Jugendämter in Stadt und Landkreis Coburg und Hildburghausen tätig.

Weiterhin besitze ich die Anerkennung bei den Jugendämtern Lichtenfels und Haßfurt.

 

 

claudiastelzner@web.de

to Top of Page